Spielbericht aus der vorletzten Woche: SuS Westenfeld - 1. Herren 0:1

Bei kalten Temperaturen um die 0 Grad ging es für die Elf von den Trainern Dirk Schnürch und Niklas Welsch nach Westenfeld. Der TuS Oeventrop hatte die Chance auf die Herbstmeisterschaft.
Dazu war natürlich ein Sieg nötig und man musste auch gleichzeitig auf eine Niederlage von Bachum-Bergheim hoffen.

Das Spiel statete eher zäh und fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Es war geprägt von vielen Fehlpässen und von Ballverlusten auf beiden Seiten.

Nach ca. 20 Minuten konnten wir dann einen guten Konter fahren den Mini Hüske nach Hereingabe von Freddy Lutter im Netz unterbringen konnte,  aber der Schiedsrichter entschied hier auf Abseits. Westenfeld hatte auch 2 gute Chancen, die aber nicht den Weg ins Gebälk fanden. So bittete der Schiedsrichter mit einem 0:0 zum Pausentee.

Nach dem Wiederanpfiff kamen wir besser ins Spiel aber konnten weiterhin unsere Chancen nicht verwerten. Dann wurde 2 mal gewechselt. Patrick Vogt kam für Hendrik Sommer (57.) und Laurin Howe kam für Maxi Hüske (64.).

Wir kamen weiterhin immer wieder vors Tor der Gastgeber. Die beste Chance vom eingewechselten Laurin Howe, der den Ball aus knapp einem Meter links am Pfosten vorbei schoss... junge junge Junge den muss man doch machen!

Im Gegenzug liefen wir immer wieder in gefährliche Konter der Westenfelder, die den Weg aber nicht an unserem Keeper Taucher Timo Hildebrabd vorbei gefunden haben! Bärenstarke Leistung und damit hielt er uns im Spiel und auch die Chance Herbstmeister zu werden!

Dafür fehlte noch das eine Tor und dies gelang dann Wusler Laurin Hoew. Laurin machte seine erste vergebene Chance wieder wett und schoss den Ball ins untere linke Eck rein (84.)! Jetzt hieß es das Ergebnis über die Zeit zu bringen und dies gelang uns auch. Glücklicher und auch ein richtig harter Arbeitssieg, aber solche Spiele muss man auch erst einmal gewinnen!

Dadurch, das Bachum beim Aufsteiger Neheim-Erlenbruch mit 1:0 verlor, wurde kräftig in Grün und Weiß auf die Herbstmeisterschaft angestoßen und ausgiebig gefeiert!

Aufstellung: Hildebrand, Schlinkert, Hüske (Howe), Kuhnert, Lutter, Sommer H. (Vogt), Hitzegrad (Korte), Gierse, Schäfers, Berkensträter, Rothenbusch