TuS Langenolthausen II - 1. Herren

Am Sonntag waren wir zu Gast in der Düsterloh-Arena bei der Reserve des TuS Langenolthausen.Wir erwischten einen Blitzstart und konnten bereits in der 4. Spielminute durch Hendrik Sommer in Führung gehen. Allerdings fanden wir nicht in unser Spiel und konnte die Vorgaben unseres Trainers nicht umsetzen.

Wir hatten nur wenige Ballbesitzphasen und liefen immer wieder in Gefahr durch lange Bälle hinter unsere Viererkette in Konter zulaufen. Dies sollte auch schnell bestraft werden. In der 7. sowie 11. Spielminute drehte Langenolthausen II das Spiel und ging innerhalb von wenigen Minuten in Führung.
 
Allerdings konnten wir durch Kevin Schöller in das Spiel zurückfinden, der über Außen von Patrick Vogt bedient wurde und den Ball zum Ausgleich einschob (17. Spielminute). Nach dem 2:2 Ausgleichstreffer fanden wir besser ins Spiel. Die Ballbesitzphasen wurden länger und wir konnten den ein oder anderen Angriff ausspielen. Leider blieben diese ohne Torerfolg.
 
Die Reserve des TuS Langenolthausen war kaltschnäuziger und nutze zwei aufeinander folgende Konter (38. und 39. Spielminute), die durch Fehler in unserem eigenen Spielaufbau entstanden und baute den Vorsprung auf 4:2 aus.
 
In der zweiten Halbzeit brachte unser Trainer frisches Personal und stellte auf eine Dreierkette um. Allerdings blieben die Änderungen ohne Erfolg. Das Spiel plätscherte ohne nennenswerte Aktionen oder Torchancen unsererseits vor sich hin. In der 70. Spielminute konnte Langenolthausen II das Ergebnis weiter ausbauen und erhöhte auf das Endergebnis 5:2.
 
Nach sechs Spieltagen ist dies die erste Niederlage der laufenden Saison. Mit 9 Punkten rangieren wir derzeit auf dem 6. Tabellenplatz der Kreisliga-A Arnsberg. Insgesamt war es ein schwacher Auftritt unserer Mannschaft. Nun heißt es, die Trainingswoche zu nutzen, um das zurückliegende Spiel aufzuarbeiten und mit neuer Kraft in das kommende Heimspiel gegen den TuS Rumbeck zu starten.
 
Startaufstellung: Timo Hildebrand, Yannick Berkensträter, Dennis Pinke, Maik Furmanski, Kevin Schöller, Hendrik Sommer, Mika Siefert, Maxi Kupitz, Alexander Wirth, Leon Köster, Patrick Vogt
Ersatzbank: Lennart Hildebrand, Mathis Korte, Luca Hachmann, Freddy Lutter, Lukas Weber, Nic Achtermann